Praktische Selbsthilfe Wiki

Krisenvorsorge, Gesundheit, Finanzen, erfolgreiche Lebensbewältigung

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


reparaturen

Inhaltsverzeichnis

Reparaturen

Übersicht
Basiswerkzeug
Fahrrad: Schlauchwechsel, gerissene Kette richten, Brems-/Schaltungsseil wechseln, Bremsen einstellen
Heizung entlüften, Wasser/Druck nachfüllen
Elektrik: Umgang mit FI-Schalter/Sicherungen, Stecker für 220V und 380V an Kabel anschließen (z.B. für Herd)
Toilettenspülkasten - es kommt kein Wasser nach, oder Wasser läuft ständig (Schwimmer, Verschlußmechanik oder Dichtungen fehlerhaft)
Gas/Wasser:
– Anschluß von Leitungen, Verbindungen
– Syphon ausbauen (z.B. Schmuck hineingefallen oder verstopft)
Allgemeines, Wunschliste
→ s.u.


Allgemeines

Grundsätzlich kann man alles reparieren - außer komplexe elektronische Geräte, denn diese sind mittlerweile so stark miniaturisiert u.a. durch SMD-Schaltungen, dass man ohne Schaltplan und Spezialausrüstung hier nichts ausrichten kann. Die Reparaturen, um die es hier gehen soll, werden sich also hauptsächlich auf mechanische Bauteile beziehen.

Für Reparaturen benötigt man Wissen und gutes Werkzeug. Das Wissen ist in der Mechanik aber durch gesunden Menschenverstand ersetzbar. Man sollte sich immer zuerst versuchen vorzustellen, was das Teil, das es zu reparieren gilt, tut und wie es das tut. Hierzu sollte man das Teil von allen Seiten anschauen und versuchen herauszufinden, wo der Fehler liegt. Also nicht gleich mit Hammer und Meißel anrücken, sondern zuerst sein Hirn einschalten und hinsehen! Bitte nicht glauben, dass ich hier jemanden schulmeistern oder veräppeln will. Aus meiner reichlichen Erfahrung mit Fehlschlägen weiß ich, dass ich dazu neige, sofort Hand anzulegen und zu versuchen, das Teil ad hoc wieder zum Funktionieren zu bringen, ohne vorher genau hinzuschauen. Dabei bricht dann schon einmal etwas ab und macht das Teil dann ganz unbrauchbar. Also - noch einmal - immer zuerst gründlich untersuchen, worum es sich handelt, was das Teil tut und wie es das tut.

Man kann nahezu alles reparieren, wenn das von außen geht oder wenn es sich öffnen und wieder verschließen lässt. Zur Not kann man Bauteile auch aufsägen oder aufflexen und nachher wieder verschweißen. Woran es meist hapert, ist ungeeignetes Werkzeug und vor allem der Mut, die Reparatur anzugehen. Aber hier gilt eines und das ist fast das Wichtigste: Wenn etwas nicht mehr funktioniert und man niemanden hat, der einem hilft, dann muss man es selbst machen, ob man will oder nicht. Das ist es ja, um was es hier primär geht: um Selbsthilfe.

Und um gleich ein Missverständnis auszuräumen - auch Frauen können Dinge reparieren. Sie können kochen, putzen, aufwaschen, Kinder kriegen - und was weiß ich noch alles. Aber wenn es um Technik geht, dann strecken Frauen oft alle Viere und das ist schade, denn gerade Frauen haben eine sehr feine Motorik und gute Intuition - sie müssen sich nur an die Sache herantrauen. Also Mädels - traut euch!

Wunschliste

Bitte hier eine Liste einstellen, für welche Art von Reparaturen Anleitungen und Hinweise gewünscht sind.

  • Grundwasserpumpe - habe letztens versucht, jemandem beim Inbetriebnehmen zu helfen, bis wir herausgefanden, daß eine Schraubverbindung zum Brunnen anscheinend einen kleinen Frostbruch hatte und dort Luft angesaugt wurde. Häufigste Reparatur der Pumpe: Öffnen, Reinigen, Entkalken, Dichtungen austauschenMarco Holmer 16.05.2010 20:24


Dieter Vollmuth 14.05.2010 00:23


Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
reparaturen.txt · Zuletzt geändert: 14.06.2010 15:48 von gerdlothar

Wichtiger Hinweis, insbesondere für Beiträge im Bereich Gesundheit oder Finanzen: Für auf diesen Seiten zur Verfügung gestellte Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Fachberatung, sondern stets um unverbindliche Informationen oder um persönliche Erfahrungsschilderungen, die nicht notwendig auf andere Fälle übertragbar sind. Die Nutzung der Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Wenden Sie sich für professionelle Beratung oder Behandlung bitte an Fachleute der jeweiligen Berufssparte (z.B. im Gesundheitsbereich an Ärzte, bei Einnahme von Medikamenten an Ärzte oder Apotheker oder bei anderen Sparten an die Angehörigen der entsprechenden Fachbereiche).

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechtinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe Impressum.