Praktische Selbsthilfe Wiki

Krisenvorsorge, Gesundheit, Finanzen, erfolgreiche Lebensbewältigung

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


joggen

Joggen

Fitness, insbesondere die Hinweise zur häufigen Bewegung

Empfehlungen

Dauerlauf bzw. Joggen zählt zu den sportlichen Betätigungen, die am effektivsten zur Verbesserung des körperlichen Wohlbefindens beitragen können. So ist im Widerspruch zu einem geläufigen Vorurteil, daß Laufen hauptsächlich die Beine belaste und evtl. sogar zu Gelenkproblemen beitragen könne, mehr als zwei Drittel der gesamten Körpermuskulatur beim Laufen im Einsatz. Damit profitieren nicht nur die Beine vom Joggen, sondern auch die Rumpfmuskulatur.

Tips zum Einstieg

Langsam angehen lassen: nicht zu lange laufen, nicht überanstrengen!

Weitere Tips

Dehnen: Unbedingt dehnen (um Überlastungen und Überspannungen von Sehnen und Muskeln zu vermeiden). Dehnen bedeutet, ca. 20-30 Sekunden eine nicht zu starke, anhaltende Zugspannung auf den bereits warmen Muskel zu geben.

Atmung: Wichtig ist, auf tiefe Atmung zu achten. Kommt diese nicht von selbst zustande, kann man die Ausatmung stark betonen; die Einatmung verstärkt sich dann von selbst.

Lieber langsam als schnell laufen: Als Faustregel kann gelten, daß man so langsam laufen sollte, daß man beliebig lange weiterlaufen könnte.

Abhilfe bei Kopfschmerzen und Migräne

Regelmäßiges Joggen bietet eine gute Abhilfe bei Kopfschmerzen und Migräne.


Gerd-Lothar Reschke 20.06.2010 16:34


Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
joggen.txt · Zuletzt geändert: 03.07.2010 16:37 von gerdlothar

Wichtiger Hinweis, insbesondere für Beiträge im Bereich Gesundheit oder Finanzen: Für auf diesen Seiten zur Verfügung gestellte Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Fachberatung, sondern stets um unverbindliche Informationen oder um persönliche Erfahrungsschilderungen, die nicht notwendig auf andere Fälle übertragbar sind. Die Nutzung der Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Wenden Sie sich für professionelle Beratung oder Behandlung bitte an Fachleute der jeweiligen Berufssparte (z.B. im Gesundheitsbereich an Ärzte, bei Einnahme von Medikamenten an Ärzte oder Apotheker oder bei anderen Sparten an die Angehörigen der entsprechenden Fachbereiche).

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechtinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe Impressum.